Landesrat der Eltern Brandenburg
Landesrat der Eltern Brandenburg

Unterrichtsausfall: Veranstaltung des Kreiselternrates Frankfurt/Oder

Bericht in der moz vom 21.6.2014

 

"Vielen Schulen gelingt es nicht, lange Krankheitsausfälle von Lehrern adäquat zu kompensieren. Die Folge ist Unterrichtsausfall. Für einzelne Fächer würden teilweise schon gar keine Noten mehr erteilt, klagt der Kreiselternrat. Über Lösungen für das Problem diskutierten Eltern und Lehrer am Donnerstag mit Politikern.

"Sieben Stunden sollte mein Sohn laut Stundenplan gestern haben. Tatsächlich hatte er dann eine Stunde Englisch und zwei Stunden Sport. Das kann es doch nicht sein", machte sich der Vater eines Siebtklässlers Luft. Noch deutlicher wurde ein anderer: "Manchmal habe ich den Eindruck, meine Kinder sind öfter zu Hause, als in der Schule."

Mehr als 80 Eltern, Lehrer und Schüler kamen am Donnerstag zu einer Podiumsdiskussion in das Karl-Liebknecht-Gymnasium zum Thema Unterrichtsausfall. Organisiert hatte die Veranstaltung der Kreiselternrat und dazu die bildungspolitischen Sprecher aller Landtagsfraktionen eingeladen. Von denen kam zwar niemand, aber immerhin "deren Vertretungsreserve", wie Bärbel Melcher, seit vielen Jahren im Elternrat aktiv, ironisch anmerkte. Von den Politikern wollten sie und ihre Mitstreiter "nicht hören, warum etwas nicht geht, sondern Lösungsvorschläge". ...

Allerdings zeigte die Diskussion auch, dass Zahlen zuweilen trügen. Zwischen der Realität an den Schulen auf der einen und der Statistik, die bei Fachpolitikern und im Ministerium landet, auf der anderen Seite, klafft offenbar eine Lücke. Auch gibt es etwa unterschiedliche Ansichten darüber, was als Unterrichtsausfall gilt. Selbstständige Schülerarbeit zählt nicht dazu. Kritisch sieht der Kreiselternrat auch das Vertretungsbudget. Lehrer in Altersteilzeit dürfen aus beamtenrechtlichen Gründen nicht mehr als drei Stunden pro Woche aushelfen, pensionierte Lehrer wollen oft nicht mehr arbeiten.

Viele Eltern erwarten da gerade vom Ministerium mehr Flexibilität und praktische Lösungen. Ein Vater brachte es mit seinen an Regina Schäfer vom Bildungsministerium gerichteten Fragen auf den Punkt: "Warum können Lehrern Überstunden nicht bezahlt werden? Warum können Lehrer in Altersteilzeit nicht mehr arbeiten, wenn sie wollen? Warum kann man nicht einfach einen Pool bilden mit Lehrern, die bei Ausfallstunden einfach mit einem Dienstwagen zwischen Frankfurt und Eisenhüttenstadt pendeln?" "

 

Verweise:

Elternqualifizierung vom LISUM Stand Jan 2017
Newsletter-Partizipation 2016-01.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
informative und leicht verständliche Broschüre des MBJS Alles zur Mitwirkung
Elternqualifizierung für Mitwirkung
Landesverband schulischer Fördervereine
Integration der zu uns Geflüchteten
Vernetzungsstelle Schulverpflegung Brandenburg
Elternuni 2007 - 2013
AWO-Broschüre des Projektbeirates Inklusion
Bundeselternvertretung Kitas
Bildungsministerium Brandenburg

 Anzahl Besucher seit 16.11.2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesrat der Eltern Brandenburg